Hast la victoria siempre

Hast la victoria siempre

Dienstag, 5. Februar 2013

Entscheidungen

Es ist manchmal verdammt schwer, die richtige Entscheidung zu treffen.... Wenn es die überhaupt gibt. Ich hab jetzt für Aygül, Lara, Mili und Aisha einen Dom abgetrennt. Die Hawis liessen mir nicht wirklich eine andere Wahl. Mir tat es leid, dass ich Aygül zu ihrem eigenen Schutz habe nächte- und tagelang isolieren müssen und auch Aisha und Mili hatten keinen grossen Aktionsradius sondern blieben mehr oder minder immer nur auf ihrer einen Etage. Denn auch die beiden haben unter den Hawis eher zu leiden gehabt. Wenn sie sich allzu weit von ihrer Etage entfernten, gab es immer mal Stunk. Nur bei Lara bin ich mir verdammt unsicher. Sie hat auch nur einen Aktionsradius von ca. 2 Etagen, aber das liegt bei ihr eher am Alter und daran, dass sie alles was sie suchte auf den beiden Etagen vorfand und dass sie doch eher eine gemütliche Oma geworden ist mit ihren so gut wie 3 Jahren. Lara hatte sich den rechten Dom zum Wohnen ausgesucht und lag auch öfter mit den Hawis, Zora, Ates, Fee, Jade und  Lani zusammen. Izzy ist immer irgendwo unterwegs, zu allen lieb, hat aber ausser zu ihrem merkwürdigen Nachwuchs und zu Jade und Lani kein inniges Verhältnis mit anderen, soweit ich das irgend beobachten konnte. Für Aisha, Mili und Aygül ist die Entscheidung abzutrennen gut, bei Lara weiss ich es einfach nicht. Sie kann jetzt nicht in ihr ursprünglich ausgesuchtes Modul und ich muss mal morgen genau schauen, ob sie mit ihrer Unterbringung unglücklich ist und wie sie sich mit den 3 anderen arrangiert.
Tera, Sookie, Hexe und Seetha sind noch immer sehr aufgeregt, dass in ihrem Auslauf in ihrer Abwesenheit fremde Ratten unterwegs sind. Sie lassen sich momentan weder so umstandslos wie bisher in den Auslauf bringen (wenn der Barbie-Bus vor ihrem Modul hält und die Türen zum Bus geöffnet sind, dann steigen sie ein und aus und ein und aus und ein und aus und ein und aus und das immer so, dass nie alle gleichzeitig im Bus sind und dass ich lahme Arme kriege vom Bus vor den Dom halten.... Irgendwann schieb ich dann den letzten Witzbold mit safter Gewalt in den Bus und dann gehts in den Auslauf. Zurück werden dieselben Fisimatenten veranstaltet. Sie steigen in den Bus ein und aus und ein und aus und rennen noch mal schnell untern Schrank und rennen noch mal zum Futternapf, noch mal in irgendeine Ecke und so weiter und so Ford capri.... Wenn dann der Affe lahme Arme hat und alle vier im Bus sitzen und die Reise nach hause geht, dann halte ich den Barbie-Bus vor den geöffneten Dom und dreimal dürft Ihr raten, was die vier dann minutenlang machen.... Insbesondere Sookie überlegt es sich gerne auf der Schwelle nochmal anders, rennt in den Bus zurück und beginnt mit der Körperpflege. Ein denkbar geeigneter Moment für sowas. Wenn Sookie dann endlich geneigt ist, den Bus zu verlassen und dem Affen die Arme so richtig lang und gefühllos geworden sind, dann steigt Tera erstmal wieder ein.....
Inwieweit es eine schlaue Entscheidung ist, demnächst die Huder Five auch noch im Dom unterzubringen wird sich zeigen. Ich weiss aber schon, wer dann den Auslauf->Dom, Dom->Auslauf Shuttle Service übernehmen muss.....

Zur Begriffsklärung: Diese Super-de-Luxe Transport Box (Cat Cabrio) in augenschonendem Rosa bezeichne ich als Barbie-Bus. Wenn  da drin statt einem durchgeknallten Rudel Ratten Barbie und Ken auf Urlaubstour  gehen würden, würde sich wohl eher niemand wundern. Ich hab davon auch noch eine graue Variante. Wenn ich mit rosa und grauem Barbiekbus und einer handvoll Ratten beim Tierarzt aufschlage, erregt das merkwürdigerweise bisweilen Aufsehen....


Kommentare:

  1. Und wenn die Arme erstmal lang genug sind, dann kannst du aus dem Liegen nach oben greifen und eine HaWi vom Domdach pflücken... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hehehe, ich denke da mehr ans Bananenangeln....

    AntwortenLöschen