Hast la victoria siempre

Hast la victoria siempre

Samstag, 7. Februar 2015

Alte Ratten und Rock'n'Roll....

kommen gerade vom Nottierarzt zurück. Bella atmete seit gestern zunehmend angestrengt. Ich konnte aber weder Lungengeräusche ausmachen, noch irgendeinen anderen Grund dafür erkennen. Also bleiben möglicherweise Schmerzen als Ursache. Zumal sie auch ihre geliebte Paste verschmähte. Sie hat jetzt erst mal Cortison und eine Infusion bekommen, ich habe ihr dann hier noch einen Tropfen Novalgin verabreicht..... Drückt uns bitte die Daumen, dass sie sich erholt und morgen wieder besser drauf ist.

Tja, und Wilma müffelte heute auf einmal recht streng am hinteren Ende, dem eigentlich ungefährlichen Ende der Ratte. Mist auch, sie eitert aus der Scheide. Ich hab ihr kurzerhand Antibiotikum verabreicht und hoffe nun, dass wir das bald in den Griff bekommen.... Auch hierfür werden dringend alle Eure verfügbaren Daumen gebraucht.

Tja und nun zum Rock'n'Roll: Der findet im abgeteilten Teil der Dome statt, in den heute eine Ladung kleiner, schwarzer, zappeliger Mädels eingezogen sind, Die rappeln derartig laut die Treppen hoch und runter, dass man das sogar im Wohnzimmer über unserer Unterwelt hören kann. Ich hoffe, die 3 flitzen mir in den nächsten Tagen mal vor der Kamera vorbei, dann lass ich Euch an meiner begeisterten Freude teilhaben....

Kommentare:

  1. Oh mei, ich hoffe, den Mauseln geht es bald besser. (Für die Gebärmuttersache soll wohl Retardon nicht verkehrt sein). Daumen sind gedrückt.

    Und zu den Flitzern: Glückwunsch zu einem wilden Haufen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tip. Für heute bleib ich mal erstmal bei Baytril - werde morgen mal beim Tierarzt nachfragen... Retardon/Sulfadimethoxin - wenn man weiss, ob es Kokzidien sind, müsste man dann wohl nen Abstrich untersuche,.... wirkt bei eitrigen Infektion laut Vetpharm nicht so gut: "Die antimikrobielle Wirkung der Sulfonamide nimmt in nekrotischem Gewebe und in Anwesenheit von Eiter stark ab" (http://vptserver1.uzh.ch/wir/00000012/2112__F.htm : Dosierungen). Mit Beytril hab ich bei Gebärmutterentzündungen bisher gute Erfahrungen, Wenn man sofort anfängt zu behandeln,

      Löschen
  2. Gute Besserung und gedrückte Daumen für Bella und Wilma auch von mir! Ich hoffe sehr, dass die Medis anschlagen und Besserung bringen.

    Oha, auf die schwarzen Flitzeflusen bin ich ja gespannt. ^^

    AntwortenLöschen