Hast la victoria siempre

Hast la victoria siempre

Sonntag, 21. Dezember 2014

Drei Wochen war die Wilma krank...

... nun säuft sie wieder.
Gott sei dank!

Beware of the dog!!!1!eleven!!



Am Freitag gab's zur Feier des Uralubsbeginns Bier für alle (latürnich bleifrei...). Mögen meine alle. Noch lieber aber wohl Malzbier - geht mir auch so. Wilma hatte mir ja wirklich grosse Sorgen bereitet, weil sich ihre Operationswunden so heftig entzündet hatten. Inzwischen ist die Haut aber grossflächig entfernt, ich habe die Wunden wochenlang mit Honig behandelt - hat super gewirkt, der Tipp meiner TÄ war wirklich Gold wert - und Wilma ist nicht nur voll genesen sondern hat zudem eine 180 Grad Wandlung hingelegt von einem scheuen, misstrauischen Tier zu einer anhänglichen und zutraulichen kleinen Oma. Sie ist kaum wiederzuerkennen und ist inzwischen sogar kleinen Schmuseeinheiten nicht abgeneigt, solange man es nicht übertreibt.

Gestern hat sie auch an einem Integrationstreffen mit den neuen Neuen teilgenommen und hat mich vollkommen überrascht: Statt Scheu oder Misstrauen den Neuen gegenüber zu zeigen oder sich aus der Schusslinie zu entfernen, ist sie coool wie ein Eiswürfel zu Pech und Gwen in einen Sputnik geschlüpft. Nun war es an den Neuen, Skepsis zu zeigen und den Sputnik zu verlassen. Sie wurden aber von Wilma verfolgt, so schnell das Ömmchen konnte. Ach, Wilma ist grossartig....

Kommentare:

  1. Ich komme mal wieder viel zu spät zum Lesen hier.
    Ach, da freu ich mich aber, dass Wilma ihre heilrunde auch wieder gepackt hat. Das süße Ommchen!
    Von der Behandlung mit Honig hatte ich irgendwo schon mal gelesen, hätte aber nich gedacht, dass es tatsächlich so toll wirkt.
    Wie geht denn die Inte voran? Alle unverletzt?

    AntwortenLöschen
  2. Bella möchte nicht, Dusty kann nicht so recht (sie ist meiner Beobachtung zufolge stockblind und erschreckt sich höllisch wenn ihr jemand auf die Schulter tippt...), Willy geht mit den anderen coool wie ein Eiswürfel um und Chilly bekommt es einfach nicht gebacken, mal einen Gang runterzuschalten. Die neuen Neuen hingegen zeigen sich allgemein ausserordentlich entspannt und überhaupt nicht gereizt... Nur Schwefelchen lässt sich bisweilen von der dauerhaft ungebremsten Chilly ein wenig provozieren... Ansonsten sind die vier der reinste Flohzirkus und keine Absperrung hält ihnen dauerhaft stand - während man vorne abpflückt, jumpen sie hinter einem schon wieder über die Absperrmassnahmen.... Aber es wird, sie sind jetzt ja nch nicht einmal eine Woche da und trotzdem kann ich Chilly und die 4 schon mal ein Augenblickchen aus denselben lassen....

    AntwortenLöschen