Hast la victoria siempre

Hast la victoria siempre

Dienstag, 3. Juni 2014

Specht







Kommentare:

  1. Hallo,
    anlässlich deiner Bilder habe ich an ein nettes kleines Erlebnis zurück gedacht. In einem stillgelegten einst vielgleisig ausgestatteten Bahnhofsgelände flog zwei Spechte herum. Sie platzierten sich andauernd auf den Schutzkappen alter Signalanlagen ... und pochten mit den Schnäbeln auf die meist blechernen hohlen Kappen. Die Klopferei auf diesen Teilen erzeugte verschiedene Klangbilder ... je nach Größe und Beschaffenheit solch einer Kappe und je nach Landplatz. Ich fand das hörenswert und interessant. Immerhin suggerierte mir dieses Verhalten, dass Spechte wohl nicht nur klopfen mit der Absicht, Wirbellose aus der Borke und dem Holz von Bäumen zu bekommen. Mir schien, als hätte jene Klopferei der Verständigung der Tiere gedient. Habe jenes Geklopfe auch aufzeichnen können. Ich fand es hörenswert. Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die faulen SoTunAlsOb-Kollegen im Garten holen sich wie die Singvögel ihr Futter aus dem Futterhaus (war eine der ersten Massnahmen, im neuen Garten Futterhäuser zu platzieren) und fliegen dann die Birnbäume an um da so zu tun als ob sie klopften - dabei mampfen sie in Wirklichkeit die Körner aus dem Futterhaus....

      Löschen