Hast la victoria siempre

Hast la victoria siempre

Montag, 14. Oktober 2013

verzettelt

Ich erkenne zunehmend, dass ich mich verzettelt habe. Ich versuche, auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen und nichts davon wird wirklich gut. Seit ich im März 2012 mit Rattenschaden angefangen habe, habe ich zunehmend versucht, meine politische und gesellschaftliche Meinungsbildung zu dokumentieren und tagesaktuell Links zu Politik-, Gesellschafts-, Tierschutz-, Umweltschutzthemen zu sammeln und anzubieten. Das nimmt einfach zuviel Raum ein, kostet mich zuviel Zeit, die ich gar nicht habe. "Links und Rechts" bzw. "SNAFU" werde ich also in der aktuellen Form nicht mehr machen. Ich habe einfach keine 2-3 Stunden tgl., mich darum zu kümmern. Zum Einen sind da meine Tierchen, die ich zwar nie zu kurz kommen lassen würde, aber die Zeit, die ich mit den Tieren verbringe, fehlt mir an anderer Stelle natürlich dann auch. Zum Anderen stehen Veränderungen in meinem Leben an: Wir müssen klären, wo wir denn langfristig hinziehen wollen, ob wir uns ein Haus kaufen werden und wenn dann wo und welches und wovon. Und ob dort noch viel zu tun sein wird und überhaupt, wie man die gesammelten Halden von im Leben gesammelten Fundstücken irgendwie da hin bekommen und dort unterbringen kann.
Dann ist da noch der Versuch, der alten Tante VdRD ein wenig Beine zu machen. Ich werde mich im Rahmen des VdRD um Tierschutzaktivitäten kümmern, auch das erfordert Zeit und Hirnkastenkapazität. Finally möchte ich natürlich auch konzentriert meiner Arbeit nachgehen können und den Kopf nicht ständig und dauernd bis oben oberrandvoll mit allem Möglichen haben, sondern mich auch mal dienstlich zurücklehen und dienstlich über dienstliche Probleme sinnieren....
Auf diesen Blog verirren sich tgl. nur ein paar Leutchen - ich würde mal schätzen so ca. dreissig, von denen sich die Meisten eher für meine Ratten als für Politik interessieren. Daher - so schade ich das selber finde - steht es langfristig in überhaupt keinem Kosten-Nutzen-Verhältnis, so viel Zeit in meine Verlinkerei zu stecken....

Kommentare:

  1. Kann ichdir gut nachempfinden.
    ich geb zu, ich fische mir auch nur mal das eine oder andere hier raus. Alle links anzuklicken ist mir einfach zu viel.
    Alles ist immer interessant und führt mich dann von einbem zum anderen.... und rupps wupps, hab ich mich vertüddelt.

    Aber klar, am allermeistestens freue ich mich immer über Ratteninfo - und über Bilders. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    es wird dann auch das letzten Mal gewesen sein, dass ich lesend hier war. Menschen, die sich von politischer Arbeit und dem Aufarbeiten gesellschaftlicher "Dynamik" abwenden, werden für mich uninteressant oder bleiben es. Meinen Sie tatsächlich, dass es genügen - dass es möglich sein wird, sich nur der so genannten Tierschutzproblematik zuzuwenden ohne sich tgl. mit politischen Strategien auseinander zu setzen?

    Sie wollen in Zukunft als politisch neutrale Persönlichkeit durchs Leben gehen ... mit dem Schild "ich will viel für den Tierschutz tun" am Hals hängend?

    Gewiss werden Sie dann massekompatibel sein. Die Zahl der Besuche und der Persönlichkeiten, die Ihren Auftritten folgt, wird eine Masse sein - eine, die morgen so sein wird, wie sie gestern war.

    (Ich griff das Wort Masse auf und operierte mit ihm, nachdem Sie wegen einzelner und zu weniger Zugriffe auf Ihre Seiten enttäuscht waren.)

    Grüße

    Amerizia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    es wird dann auch das letzten Mal gewesen sein, dass ich lesend hier war. Menschen, die sich von politischer Arbeit und dem Aufarbeiten gesellschaftlicher "Dynamik" abwenden, werden für mich uninteressant oder bleiben es. Meinen Sie tatsächlich, dass es genügen - dass es möglich sein wird, sich nur der so genannten Tierschutzproblematik zuzuwenden ohne sich tgl. mit politischen Strategien auseinander zu setzen?

    Sie wollen in Zukunft als politisch neutrale Persönlichkeit durchs Leben gehen ... mit dem Schild "ich will viel für den Tierschutz tun" am Hals hängend?

    Gewiss werden Sie dann massekompatibel sein. Die Zahl der Besuche und der Persönlichkeiten, die Ihren Auftritten folgt, wird eine Masse sein - eine, die morgen so sein wird, wie sie gestern war.

    (Ich griff das Wort Masse auf und operierte mit ihm, nachdem Sie wegen einzelner und zu weniger Zugriffe auf Ihre Seiten enttäuscht waren.)

    Grüße

    Amerizia

    AntwortenLöschen
  4. Salz in meine Wunden....... Nein, ich werde mich nicht von der politischen Arbeit abwenden und ich werde auch nicht politisch neutral werden. Weder werde ich Schwachsinn ertragen lernen, noch Ungerechtigkeit akzeptieren. Auch ist Umweltzerstörung und Ausbeutung (nicht nur von Tieren, aber gerade auch Tierausbeutung) nicht ein Auswuchs des Kapiitalismus, sondern eine seiner Wesenseigenarten. Man kann Tierrechte nicht losgelöst von der Diskussion um das System betrachten oder fordern.
    Mir geht es auch gar nicht darum, irgendwelche Klickzahlen hier hochzutreiben. Ich kann nur einfach derzeit unmöglich die täglichen 2-3 Stunden im Minimum aufbringen, die mich die tägliche Auswahl von Artikeln und das Anlegen der Links kosten. Das tut mir selber ehrlich auch weh. Denn die meisten Artikel, die ich hier verlinkt habe, habe ich zumindest intensiv überflogen, sehr viele auch richtig aufmerksam gelesen.
    Aber ich schaffe das zur Zeit leider einfach nicht mehr. Ich fühle mich von allen Seiten unter Druck. Ich habe derzeit 4 Ratten-Gruppen, die alle einzeln Zuwendung, Auslauf, Versorgung, ... brauchen und verdienen; ich muss mich intensiv nach einer neuen bezahlbaren Bleibe für mich, meine Lieben und mein Gerümpel umschauen, da wir unsere derzeitige Höhle verlassen müssen und ich muss nebenbei eine 40 Stunden-Woche absolvieren in einem Job, in dem ich oft sehr heftig intellektuell gefordert bin. Unter diesen Bedingungen finde ich derzeit einfach ncht den Raum, mit der Aufmerksamkeit und der Kritikfähigkeit, die ich von mir selbst verlange, eine tägliche Presseschau zu veranstalten. Den armen Leuten, die sich dadurch im Stich gelassen fühlen, empfehle ich die Hinweise des Tages auf den NachDenkSeiten, Aufgelesen und kommentiert bei duckhome und sowieso: Net News Express, sowie die Lektüre meiner Lieblingstageszeitungen junge Welt und Neues Deutschland (welche man m.E. beide durch ein Online-Abo unterstützen möge....)
    Ich schiele nicht auf 'Masse' - ich weiss auch nicht wie wir mit dem dumpfen Haufen Bevölkerung um uns herum, jemals eine bessere Gesellschaft hinbekommen sollen. Ich habe nur die Zahl der tatsächlich interessierten Leser meiner SNAFU Listen in Relation zum Aufwand setzen wollen. Mit Sicherheit werde ich mich des Kommentars des einen oder anderen Sachverhalts auch nach wie vor nicht enthalten. Dazu habe ich eine viel zu grosse Klappe. Aber ich werde zumindest in der Zeit, in der mir das Wasser gefühlt an der Unterlippe steht, keinen Rundum-Nachrichten-Service betreiben können. Der Tag hat nun einmal nur 36 Stunden und die gilt es effizient zu nutzen.......

    AntwortenLöschen